Skip to main content
Laptop schneller machen

Es liegt in der Natur der Sache, dass nicht nur Nutzer von Desktop-PCs mit Geschwindigkeitsproblemen zu kämpfen haben.

Nein, auch Nutzer von Notebooks und insbesondere Netbooks kommen in der Regel an den Punkt, wo sie ihr Gerät schneller machen möchten.

Eine Ausnahme bilden hier die Nutzer von Tablets, die nicht mit dem Windows Betriebssystem ausgestattet sind.
Android und iOS neigen nicht so stark zum Verlangsamen, wie die die beliebten Windows-Versionen, die häufig auf Laptops vorinstalliert sind.

Wie macht man einen Laptop schneller?

Im Grunde genommen kann man sich die Tipps zum jeweiligen Betriebssystem zu Herzen nehmen. Möchte man seinen Laptop mit Windows 8 schneller machen, haben wir dafür die passenden Tricks und Kniffe parat.

Doch häufig hat die Diagnose Laptop sehr langsam mehr als eine Ursache, oder die Softwareoptimierung war nicht ausreichend. Es kann auch helfen, das Gerät einmal gründlich zu reinigen. Insbesondere der Lüfter des Prozessors ist sehr häufig mit Staub zugesetzt.

Abhängig von der Nutzungsdauer und -intensität sind die meisten Notebooks stark verschmutzt – insbesondere der Lüfter. Das kann zu Hitzestau und Leistungsabfall führen.

Um den Lüfter vom Laptop zu reinigen muss man meist wenige Schrauben von der Unterseite des Notebooks entfernen und hat dann direkten Zugriff auf den Lüfter und erkennt zumeist auch schon die dicken Staubschwaden. Diese werden vorsichtig mit Druckluft oder einem Sauger entfernt.

Wichtig: es ist unbedingt darauf zu achten, dass sich die Lüfter nicht beginnen zu drehen, da hierdurch eine Spannung induziert wird, die den Laptop beschädigen kann. Im Zweifel wendet man sich an einen Computerfachmann vor Ort, der diese Reinigung in der Regel kostengünstig durchführen kann.

Wir verleihen dem Laptop Flügel – was lässt sich an Hardware beim Laptop aufrüsten?

Will man ein Notebook schneller machen, muss man mitunter noch mehr unternehmen. Neben einer gründlichen Reinigung und den Software-Tipps ist auch das Aufrüsten der Hardwarekomponenten eine Möglichkeit. Anders als bei der Aufrüstung eines Computers lassen sich beim Laptop in der Regel nur die Komponenten Festplatte und Arbeitsspeicher aufrüsten.

Arbeitsspeicher am Laptop aufrüsten

Der Arbeitsspeicher lässt sich bei den meisten Laptops direkt über eine Wartungsklappe an der Unterseite des Gerätes erreichen. Sie verfügen meistens über zwei Bänke, in die Arbeitsspeicher eingeführt werden kann.

Die Einkerbungen am Arbeitsspeicher verhindern den Einsatz eines falschen Speichermoduls, dies ist nur mit enormem Kraftaufwand möglich. Ihr Laptop sollte heutzutage über mindestens 2 GB Arbeitsspeicher verfügen. Darunter lassen sich viele Anwendungen nicht mehr vernünftig benutzen, da auch das Betriebssystem Windows seinen Teil vom Speicher haben möchte.

Man benötigt entweder ein SODDR2 oder SODDR3 Modul. Welchen Speicher man verwenden muss, erkennt man an den vorhandenen Modulen. Wenn die Bezeichnung nicht eindeutig ist, fragen Sie lieber einen Freund oder einen Fachmann, damit nicht das falsche Modul gekauft wird. Mit 4 GB ist man heutzutage für die meisten Aufgaben im Alltag gerüstet.

Festplatte am Laptop aufrüsten

Die Festplatte am Laptop lässt sich ebenfalls sehr einfach aufrüsten. Es empfiehlt sich der Einsatz einer schnellen SSD Festplatte, die es mit ungefähr 120, 240 oder ca. 500 GB zu derzeit erschwinglichen Preisen zu kaufen gibt.

Es gilt hier zu beachten, dass man die Daten in jedem Fall auf die neue Festplatte übertragen muss. Einigen SSDs liegen hierzu direkt ein Datenkabel und eine Software bei. Wenn dies nicht der Fall ist, empfehlen wir den Einsatz der Software Acronis True Image – mit dieser spiegelt man ganz einfach die vorhandenen Daten komplett auf die neue Festplatte.

Gerade der Geschwindigkeitsvorteil durch den Einbau einer SSD ist enorm, da jedes Programm plötzlich viel schneller startet – das gesamte Arbeiten am PC wird schneller.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *